“Sich selbst zu lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.”  – Oscar Wild

Wir alle haben den tiefen Wunsch, von Anderen geliebt zu werden. Doch seien wir ehrlich – so lange wir uns nicht selbst achten und respektieren, solange wir uns nicht selbst lieben mit all unseren Fehlern und Macken, solange wird uns die Liebe anderer Menschen nicht wirklich erreichen und berühren können.

Der größte Hindernisfaktor zur Selbst-Liebe ist unser eigener “Schatten”. Was das ist und wie wir unseren Schatten entdecken, uns mit ihm anfreunden und uns selbst lieben können erfährst und erlebst du in dieser 3-tlg. Workshop-Reihe!

114_0432

 

Workshop # 1 

  • Klärungs- und Balance-Übung
  • Was wir von Charlie-Chaplin über die Selbstliebe lernen können
  • Schatten-Übung 1: Heiliger Garten mit Meditationsplatz – 8 Fragen
  • Eine Situation aus der Kindheit heilen (Kurz-ReImprinting

Workshop #2

  • Klärungs- und Balance-Übung
  • Was hat sich nach dem ersten Workshop verändert?
  • Schatten-Übung 2: Liste negativer Worte – welche Worte lösen Stress in mir aus und zeigen mir meine Schatten?
  • Eine lange Klopfrunde
  • Schatten-Übung 3: Busfahrt mit den Subpersönlichkeiten

Workshop #3

  • Klärungs- und Balance-Übung
  • Wie reagierst du jetzt auf die Stressworte, die du im zweiten Workshop entdeckt hattest?
  • Von der Affirmation zur Afformation – Die Kunst, sich selbst die richtigen Fragen zu stellen
  • Afformationen zur Versöhnung mit dem Schatten
  • Schatten-Übung 4: Begegnung mit dem Heiligen Selbst und mit dem Schatten-Selbst
  • Schatten-Übung 5: Heilung des Schatten-Selbst mit Hilfe des Heiligen-Selbst

 

Du wünscht dir eine lebenslange Romanze?!

Dann bestelle noch heute die 3-teilige Workshop-Reihe

Versöhnung mit dem Schatten 600x600

jetzt nur 47,- EuroHier klicken und im Shop bestellen

Die Bestellung wird über DigiStore24 abgewickelt. Nach Bestellung und Zahlung erhältst du den Sofortzugang zum Download des Audioworkshops und kannst sofort loslegen. Du kannst die MP3-Dateien entweder auf dem Computer hören oder auf einen MP3-Player überspielen und den betreffenden Audio-Workshop dann jederzeit für dich nachvollziehen und die jeweiligen Übungen machen.

Du erhältst Zugang zu folgenden Dateien:

  • Audio-/MP3-Datei: Schattenarbeit 1 – Dauer: 1 Stunde 36 Minuten
  • Audio-/MP3-Datei: Schattenarbeit 2 – Dauer: 1 Stunde 26 Minuten
  • Audio-/MP3-Datei: Schattenarbeit 3 – Dauer: 1 Stunde 35 Minuten
  • Abbildung EFT-Klopfpunkte und Informationen zum Klopfen (PDF)
  • Weisheit des Spiegels – Spiegelgesetze (PDF-Datei)
  • Anleitung “Afformationen zur Schattenarbeit (Word-Datei)

 

Fallbericht/Feedback:Umarmung des Schattens

Sylvia entdeckt im Seminar, dass sie Angst davor hat, nicht gut genug zu sein und zurückgewiesen zu werden und hat Angst, sich so zu zeigen, wie sie wirklich ist. Schon einen Tag nach dem Seminar schreibt sie:

“Vielen Dank für das wundervolle Seminar gestern. Mein Schatten in Verbindung mit den Spiegel-Gesetzen hat mir heute morgen schon zu einer neuen Erkenntnis verholfen. Ich habe heute eine Frau getroffen, die ich aus einem früheren Arbeitskontext kannte und zu der ich keinen Draht hatte und sie auch nicht besonders mochte. Heute morgen ist mir aufgegangen, dass sie total meinen Schattenanteil (sich nicht zeigt, eine Rolle spielt) repräsentiert. Da musste ich innerlich lachen. Ich fühle mich sehr entspannt mit meinem Schatten und weiß, dass ich es jetzt ändern werde.”

Das Bild rechts stammt von Christine und wurde von ihr im Seminar gleich im Anschluss an die Übung: “Heilung des Schattens mit Hilfe des Heiligen Selbst” gemalt. Es kommt hier leider nicht so gut rüber, wie es im Original aussieht, aber ich finde es wunderschön.

HINWEIS:
Es handelt sich bei den MP3-Dateien um Live-Aufzeichnungen von Tele-Web-Workshops. Da kommt es schon mal vor, dass man ein Räuspern oder Ähnliches hört oder manchmal ein leichtes Echo zu hören ist. Bitte erwarte keine Studio-Aufnahmen sondern freue dich auf drei intensive und abwechslungsreiche Kurzworkshops zum Thema “Versöhnung mit dem Schatten”.
 
 
Bildnachweis:
“Herz im Liegestuhl”:  Julien Tromeur/ istockphoto.com